Broschüre zu Abschiebe­block­aden erschienen

Seit heute ist die Broschüre zur Kam­pagne „Gemein­sam mehr erre­ichen: Abschiebun­gen block­ieren!“ veröf­fentlicht. Ker­nan­liegen der Broschüre ist es inter­essierten Men­schen das Konzept der Abschiebe­block­aden näher zu brin­gen. In ihr wer­den der Ablauf einer Abschiebung, mögliche rechtliche Kon­se­quen­zen bei Abschiebe­block­aden und die Vorge­hensweise bei einer Block­ade erläutert. Auch wird auf die neuer­liche Prob­lematik der unangekündigten Abschiebun­gen einge­gan­gen. Die Broschüre erläutert poli­tis­che Hin­ter­gründe, darüber hin­aus geht sie auf Proteste gegen ras­sis­tis­che Son­derge­setze und soziale Entrech­tung ein.

Sie informiert über die rechtliche Sit­u­a­tion und die Lebens­be­din­gun­gen von Geflüchteten in Deutsch­land und beschäftigt sich auch mit den Fluchtwe­gen der Men­schen sowie dem Leben in soge­nan­nten Erstaufnahmeländern.

Auf­grund des Asylver­fahrens­beschle­u­ni­gungs­ge­set­zes hat sich die Gefahr für viele Geflüchtete abgeschoben zu wer­den, noch ein­mal erhöht. Die neuen Regelun­gen sehen vor die soge­nan­nten sicheren Herkun­ft­slän­der auf Mon­tene­gro, Kosovo und Alban­ien zu erweit­ern. „Diese neuen men­schen­ver­ach­t­en­den Regelun­gen haben dazu geführt, dass jetzt mehrere Fam­i­lien, die bere­its seit vie­len Jahren in Göt­tin­gen leben, von einer Abschiebung in den Kosovo bedroht sind. Wir wer­den uns dieser Abschiebung entschlossen ent­ge­gen stellen.“ kündigte Leila Petersen von der Basis­demokratis­chen Linken an. Konkret liegen Hin­weise vor, dass die ersten Abschiebun­gen bere­its im Dezem­ber bevor stehen.

Die Broschüre ist online abruf­bar unter: http://​www​.inven​tati​.org/​b​l​g​o​e​/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​p​u​b​l​i​k​a​t​i​o​n​e​n​/​a​n​t​i​r​a​-​b​r​o​s​c​h​u​e​r​e oder ist im Buch­laden Rote Straße sowie in der OM10 in gedruck­ter Fas­sung kosten­los erhältlich.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.